WICHTIG: Im Monat Juli und August sowie an Feiertagen ist die Mindestbuchung 2 Nächte.

Presse

Hier finden Sie zukünftig Presseinformation und Presseveröffentlichungen zum Download. Bitte schauen Sie bald wieder hier vorbei.

Mit dem „Havel-Cruiser“ ohne Bootsführerschein durch die Havellandschaft!

Online Frühbucherrabatte für 2-, 3- oder 4-Tagesbootsfahrten im September & Oktober 2016.

Das hat Stil, macht Spaß und erfordert keinen Bootsführerschein: Auf den modernen 15 PS motorigen Hausbootflößen Havel Cruiser nimmt man das Steuer selbst in die Hand und begibt sich auf eine unvergessliche Reise durch die idyllische Naturlandschaft Brandenburgs. Zunächst gibt es natürlich eine 30-minütige Einweisung mit wichtigen Informationen und Tipps - dann kann Herr oder Frau Käpt’n auf eigene Faust losschippern.

Die schicken weißen Havel Cruiser-Hausboote in Brandenburg an der Havel bieten eine Fläche von 18qm und Platz für bis zu fünf Personen. Sie sind mit drei Einzel-/Etagebetten und einem Schlafsofa ausgestattet. Man sollte seine eigene Bettwäsche mitbringen. Jedes Boot verfügt über einen komfortablen Sitzbereich an Deck im Freien, mit hochwertigen Gartenmöbeln und Liegestühlen. Die Küchenzeile an Bord ist mit Küchenutensilien und einem Wasserkocher ausgestattet. Zu den weiteren Annehmlichkeiten auf jedem Boot gehört ein Camping-WC, aber keine Dusche.

Mit dem Havel Cruiser erkundet man die wunderschöne Natur Brandenburgs und verbringt einen Kurzurlaub auf dem Wasser, mit dem Partner, mit der Familie oder Freunden. Sich treiben lassen auf dem Wasser der Havel, vorbei an lauschigen Ufern, die leisen Geräusche der Natur - da kann man schon einfach mal alles andere vergessen und den Moment genießen. Gleich morgens ins glitzernde Wasser springen. Abends den romantischen Sonnenuntergang genießen. Einschlafen auf sanften Wellen. Und zwischendurch viele schöne Ziele entlang der Routen. Für Kulturgenießer gibt es sehenswerte Ausflugsziele, wie zum Beispiel das Kloster St. Pauli und der Brandenburger Dom.

Wenn man nach Brandenburg an der Havel mit dem Auto anreist, kann man direkt vor der Anlegestelle kostenfrei parken. Der Parkplatzbereich ist gesichert. Wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zum Beispiel mit der Bahn, anreisen möchte, dann empfiehlt es sich, bis zum Bahnhof Brandenburg an der Havel zu fahren. Die Anlegestelle befindet sich fußläufig ca. 750 Meter entfernt.

Für September und Oktober gibt es für die Havel Cruiser jetzt noch einen Frühbucherrabatt für eine 2-, 3- oder 4-tägige Bootsfahrt. Buchbar online beispielsweise für eine 2-tägige Bootsfahrt im September oder Oktober zahlt man für bis zu 5 Personen € 137,00 pro Tag. Über Facebook werden weitere Aktionen angeboten.

Unsere Webseite bietet umfangreiche Informationen zu den Hausbootflößen, Checklisten, Eckdaten und Empfehlungen, so dass man sich gut vorbereiten kann zu seinem Ausflug mit dem Havel-Cruiser.

Pressekontakt:

  • Attila Racz
  • Havel Cruiser
  • Potsdamer Straße 4 G
  • 14776 Brandenburg an der Havel
  • Telefon +49 (0)171 7444484
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CTOUR on Tour: Einmal rund um Brandenburg

Die besondere Premiere: Hausbootfloß-Abenteuer auf der Havel

CTOUR-Kapitän Hans-Peter Gaul zieht es geradezu magisch aufs Wasser. Normalerweise an Bord von Kreuzfahrt-Riesen, diesmal ist es ein Zwerg, der es dem Thüringer angetan hat: ein Hausbootfloß vom Typ Havel Cruiser. Der ist noch ein Frischling, weil erst im Mai 2015 zu Wasser gelassen. Von der Müritz sind inzwischen sieben Boote - oder soll man sagen schwimmende Häuser? - huckepack per LKW an ihren Liegeplatz in Brandenburg verfrachtet worden.

Vom 2. bis 3. Juni hat er die Nummer 4, so der prosaische Name, auf einem Kurs rund um Brandenburg gemeinsam mit weiteren CTOURisten getestet. Zwar schon hausbooterfahren, doch weniger mit Manövern, hat er sich gleich ans Ruder gesetzt und wollte es jetzt genauer wissen: Wie fährt sich eigentlich so ein schwimmender Bungalow? Dazu braucht er keinen Bootsführerschein.

Alles klar, Käpt´n!

Alles klar, Käpt´n!

Das Rückwärts-aus-der-Parklücke-Fahren gelingt geradezu bravourös – ohne einen der eng stehenden Begrenzungspfähle des Liegeplatzes an der Potsdamer Straße zu touchieren. Maschine rückwärts, und zwar gaaanz langsam, dann das Ruder nach rechts, pardon Steuerbord, legen, Stopp, Ruder nach Backbord und dann einfach geradeaus weiter. Fast wie beim Auto, meint er und lächelt entspannt in die Kamera. Der Wasserstraßenatlas zeigt ihm, dass er die voraus auftauchende grüne Tonne rechts liegen lassen muss, die rote an Backbord. Auch muss rechts gefahren werden. Alles natürlich mit kleiner Fahrt, denn zehn Kilometer pro Stunde sind hier maximal erlaubt. Mehr gibt der 15 PS-Motor auch nicht her. Für richtig Power bräuchte man auch den amtlichen Bootsführerschein.

Dann steuert der Mann mit der weißen Mütze

Dann steuert der Mann mit der weißen Mütze

- die hat er sich jetzt verdient – hinaus auf die Havel – zu Berg, wie es in der Schiffersprache heißt, also flussaufwärts. Ein Frachter kommt entgegen und nötigt Hans-Peter – an Bord sprechen sich übrigens alle per Du und Vornamen an – Respekt ab. Mein Gott, dem Koloss möchte ich nicht vor den Bug kommen! Kameramann Jeremy gibt ihm Recht und schaut sich vorsichtshalber schon mal nach hinten um, ob nicht von dort Gefahr in Gestalt eines anderen Schiffes droht. Alles klar, Käpt´n!, meldet er, damit Hans-Peter problemlos die Fahrrinne überqueren kann, um den Wuster Durchstich anzusteuern. Der verspricht Natur pur und Null Hauptfahrwasser-Stress.

Havel-Himmel vergoldet

Havel-Himmel vergoldet

Die vier Passagiere sind begeistert von der üppigen Flora und Fauna. Das ist ein Ergebnis der Havelbegradigung, liest man im Törnatlas. In Anlehnung an die Peene in Mecklenburg-Vorpommern, findet Hans-Peter, ist das hier der Amazonas Brandenburgs. Die Temperaturen verlangen nach einer Badepause. Den Anker wegwerfen, nennt das Jeremy etwas unfachmännisch. Sein Kollege Mike erinnert daran, dass man den noch mal brauchen könnte und daher nicht wegwerfen sollte. Na ja, Hans-Peter findet ein schönes Plätzchen, doch Wind und Strömung drücken das kastenförmige Gefährt mit seiner großen Windangriffsfläche und dem geringen Tiefgang locker ins Gebüsch. Der Anker hält nicht ganz das, was er verspricht. Eine Anwohner-Grillrunde am Ufer wird aufgeschreckt, aber das erfrischende Bad hat jetzt Vorrang. Während die Abendsonne den Himmel über Brandenburg vergoldet, legt Hans-Peter die Nummer 4 Nase voraus an die Pier. So als hätte er das schon x-mal gemacht. Dennoch, das Schweißband seiner Mütze mit der Aufschrift Captain ist durchnässt. Wahrscheinlich nur wegen der tropischen Temperaturen, sagt er und wischt sich die Stirn ab. Die Mini-Kombüse bleibt indes kalt. Verlockend ist das indische Restaurant Mala Bar um die Ecke mit Blick auf den Stadtkanal. Bei scharfen Speisen vom Subkontinent und hausgebranntem Mango-Schnaps lässt die CTOUR-Crew den Abend ausklingen. An Bord folgt noch ein Bier, das im Havel-Wasser vorgekühlt worden ist. Denn einen Kühlschrank gibt´s an Bord nicht. Den muss man in Form einer Kühltasche schon mitbringen.

Stylisch: NORMA und BUGA

Stylisch: NORMA und BUGA

Das ist die neue, stylische Generation der Hausboot-Flöße. Schick, mit bester Ausstattung und starkem 15 PS Motor, führerscheinfrei. Mit edlen Terrassenmöbeln und lässigen Liegestühlen auf der Dachterrasse, liest man auf der Havel Cruiser-Webseite. Und wundert sich, wenn man in seiner wenig körpergerechten Koje liegt: eindeutig zu kurz für Menschen über 1,70 Meter Länge. Da stoßen Kopf und Füße an ihre natürlichen Grenzen. Eine Decke für den Bettbezug - auch das muss man ebenso wie Handtücher von zu Hause mitbringen - vermisst man für die Nacht auf der Pritsche. Dafür kann man auf eine Dusche verzichten, denn schließlich liegt man auf der Havel mit der viel erfrischenderen Möglichkeit eines Ganzkörper-Bades im Fluss. Gefrühstückt wird bei NORMA. Da gibt´s belegte Brötchen, Kaffee. Dazu Sonne pur am Rande des Supermarkt-Parkplatzes und fröhliche Kommunikation mit keineswegs morgenmuffligen Brandenburgern. Die Vorstadtschleuse Brandenburg muss passiert werden, die Zeichen stehen erfreulicherweise auf Grün. Vor- und Achterleine werden locker belegt, nicht festgemacht. Sonst hängt ihr das Boot auf!, warnt Skipper Peer, da hilft dann nur noch ein Küchenmesser. Ein Abstecher zur BUGA Havelregion 2015 muss sein. Mit prominentem Anlegeplatz vor der Jahrtausendbrücke und am Packhof, der Alten Werft neben dem Museumshafen mit den Dampfern Nordstern und Luise. Zum Mittagessen bei Nudeln mit Gemüse wird für 1,80 Euro pro Nase beim Vietnamesen links von der Brücke eingekehrt.

Abkühlung im Beetzsee

Abkühlung im Beetzsee

So gestärkt entscheiden wir uns für links herum, also weiter auf der Brandenburger Niederhavel zum Breitlingsee, den wir nach sieben Kilometern Grün-Fahrt erreichen. Alles schreit nach Badepause, die auch dieses Mal nicht versagt wird. Schnurstracks geradeaus lenkt unser Mann am Steuer das stylische Wassergefährt am Stahlwerk Brandenburg vorbei bis in den Beetzsee hinein. Vorbei an der Regattastrecke zum nächsten Ankerplatz. Die Tropen-Temperaturen schreien nach Abkühlung. Wir finden ein Plätzchen und stellen fest: a) der Anker hält und b) das Wasser ist nur brusttief. Da kann man problemlos einmal ums Schiff gehen und beeindruckende Weitwinkel-Aufnahmen schießen, um sie später zu zeigen mit den Worten: Sooo groß war unser Dampfer! Jeremy stellt sich zur Untermalung dieser Aussage an den Bug und gibt mit ausgebreiteten Armen die Titanic. Auch der schönste Nachmittag geht mal zu Ende, und so heißt es nach zwei entspannten Stunden: Anker auf und Kurs Marina! Doch vor dem verdienten Feierabend steht noch einmal die Brandenburger Vorstadtschleuse. Ein riesiges Ding, das sogar komplette Schubverbände schluckt - und, wenn man als Hobby-Skipper Glück hat, auch ein paar Boote.

Finale mit Schleusen-Theater

Finale mit Schleusen-Theater

Die Ampel zeigt Doppel-Grün, das Tor steht offen. Der Sportboot-Anleger ist voll. Der Blick nach achtern ist wichtig, denn mit gewichtiger Bugwelle schiebt sich der Frachter EILTANK 30 aus Duisburg heran. Der hat natürlich Vorrang, dem wir ihm auch lassen, als wir am rechten Fahrwasserrand brav gestoppt liegen und darauf warten, nach ihm einzulaufen. Doch dann macht sich die Kavalkade der Wartenden auf den Weg. Selbstverständlich lassen wir denen den Vortritt und queren hinter dem letzten Motorboot das Fahrwasser. In dem Moment prescht ein Wasserschutzpolizist auf den Kai und bedeutet uns, anzulegen. Sie wissen ja, was Sie falsch gemacht haben!, faucht der uns böse an. Wir sind echt ahnungslos. Vor der Schleuse darf man nicht liegen! Auf unseren Einwand, dass wir uns ja ganz rechts gehalten und niemanden behindert haben, reagiert er nicht. Der Schleusenwärter wird Ihnen auch noch was erzählen, meint der Uniformierte. Doch Letzterer denkt nicht daran und lässt uns ziehen. Anruf bei dem befreundeten Schiffsführer des Frachters DÖMITZ. Der meint nur: Im Sommer seid Ihr dran, im Winter wir! Nicht gerade touristenfreundlich, meint Mike zu diesem Schleusen-Theater. Dann geht es zurück per Bahn nach Berlin.

Quelle: CTOUR

Einmal rund um Brandenburg

Quelle: CTOUR

CTOUR-Kapitän Hans-Peter Gaul zieht es geradezu magisch aufs Wasser. Normalerweise an Bord von Kreuzfahrt-Riesen, diesmal ist es ein Zwerg, der es dem Thüringer angetan hat: ein Hausbootfloß vom Typ Havel Cruiser. Der ist noch ein Frischling, weil erst im Mai 2015 zu Wasser gelassen. Von der Müritz sind inzwischen sieben Boote - oder soll man sagen schwimmende Häuser? - huckepack per LKW an ihren Liegeplatz in Brandenburg verfrachtet worden.

Hausfloß-Abenteuer mit ganz viel Stil.

Brandenburg an der Havel hat ein neues Angebot im Wassertourismus: Die schicken Havel Cruiser, die seit einigen Tagen von der citynahen Landspitze in der Potsdamer Straße 4 G starten. Ein hervorragender Zeitpunkt, jetzt wo die Havel Buga 2015 ihre fünf Pforten geöffnet hat, findet Betreiber Attila Racz. Denn wie kann man die Standorte entlang der Havel Ort für Ort am schönsten besuchen, als auf dem Wasserweg durch die idyllische Brandenburgische Havellandschaft.

Die Yachten unter den Hausbootflößen, wie der 60 jährige Trierer sie stolz nennt, sind wahre Schmuckstücke auf dem Wasser. Schneeweiß, mit großen, verdunkelbaren Panoramafenstern, edlen Holzterrassen, wasserfesten Rattanmöbeln und einem eleganten Innenleben mit Küche, kleinem Bad und einer stilvollen Sitzecke, die sich auf Wunsch in fünf gemütliche Schlafgelegenheit verwandeln lässt. Kleine Lounges auf dem Wasser. Führerscheinfrei fahrbar, mit einem flotten Motor mit 15 PS und damit deutlich schneller unterwegs als andere Hausbootflöße. Aber Geschwindigkeit ist natürlich nicht alles in dieser herrlichen Landschaft.

Die Gäste, die bei Herrn Racz ein Hausboot buchen, kommen nicht nur aus der näheren Umgebung oder aus dem Land Brandenburg. Über die eigens für den Havel Cruiser umgebaute Online Buchungsmaschine und einen Channel Manager sind die Havel Cruiser wie Hotelzimmer in großen Portalen wie Booking.com oder bei ab-in-den-Urlaub.de buchbar. Wir haben erste Buchungen aus vielen anderen Bundesländern und sogar aus den Niederlanden, Frankreich und Schweden. Das heißt, das Angebot zieht ganz neue Gäste an. Das dürfte auch die anderen touristischen Partner vor Ort freuen, mit denen sich Attila Racz Schritt für Schritt vernetzen möchte.

Die ersten Gäste sind sicher und hochzufrieden zurückgekehrt und schwärmen von der Havel und den neuen Hausbooten. Übrigens auch die kleinen Gäste. Unsere Kinder waren so begeistert, dass die Tasche mit Spielzeug, Gameboy und Smartphone nicht einmal angerührt wurde., war das Fazit einer Familie. Ein echtes Abenteuer auf den schönen Brandenburger Gewässern für alle also. Aber mit Stil natürlich.

Kontakt

  • Havel Cruiser
  • Attila Racz
  • Potsdamer Straße 4 G
  • 14776 Brandenburg an der Havel
  • Telefon +49 (0)171 7444484
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nähere Informationen und Bildmaterial finden Sie auf unserer Website. Über eine Information zur Veröffentlichung würden wir uns sehr freuen. Gerne stellen wir Ihnen auch weitere Informationen individuell zusammen oder organisieren ein persönliches Gespräch mit Herrn Attila Racz vor Ort.

Hochauflösendes Bildmaterial zum herunterladen

D.07.15.06.003.jpg
D.07.15.06.004.jpg
D.07.15.06.006.jpg
D.07.15.06.010.jpg
D.07.15.06.011.jpg
D.07.15.06.015.jpg
D.07.15.06.017.jpg
D.07.15.06.018.jpg
D.07.15.06.021.jpg
D.07.15.06.022.jpg
D.07.15.06.023.jpg
D.07.15.06.024.jpg
D.07.15.06.025.jpg
D.07.15.06.026.jpg
D.07.15.06.027.jpg
D.07.15.06.033.jpg
D.07.15.06.035.jpg
D.07.15.06.045.jpg
D.07.15.06.046.jpg
D.07.15.06.047.jpg
D.07.15.06.048.jpg
D.07.15.06.049.jpg
D.07.15.06.051.jpg
D.07.15.06.055.jpg
DSC_0027.jpg
DSC_0040.jpg
DSC_0041.jpg
DSC_0045.jpg
DSC_0052.jpg
DSC_0058.jpg
DSC_0063.jpg
DSC_0065.jpg
DSC_0068.jpg
DSC_0076.jpg
DSC_0078.jpg
DSC_0098.jpg
DSC_0105.jpg
DSC_0108.jpg
DSC_0112.jpg
DSC_0117.jpg
DSC_0121.jpg
DSC_0122.jpg
DSC_0150.jpg
DSC_0166.jpg
DSC_0170.jpg
DSC_0177.jpg
DSC_0185.jpg
DSC_0196.jpg
DSC_0198.jpg
DSC_0200.jpg
DSC_0202.jpg
DSC_0205.jpg
DSC_0206.jpg
DSC_0207.jpg
DSC_0219.jpg
DSC_0229.jpg
DSC_0232.jpg
DSC_0239.jpg
DSC_0250.jpg
DSC_0260.jpg
DSC_0262.jpg
DSC_0265.jpg
DSC_0272.jpg
DSC_0283.jpg
DSC_0285.jpg
DSC_0288.jpg
DSC_0297.jpg
DSC_0300.jpg
DSC_0321.jpg
DSC_0323.jpg
DSC_0326.jpg
DSC_0328.jpg
DSC_0331.jpg
DSC_0339.jpg
DSC-359.jpg
DSC-363.jpg
DSC-364.jpg
DSC-376.jpg
D.08.15.13.011a
D.08.15.13.018
D.08.15.13.019
D.08.15.13.024
D.08.15.13.025a
D.08.15.13.035

Pressemitteilung als Word (91 KB) oder als PDF (137 KB) herunterladen.
 

Hausboot-Basis

  • Havel Cruiser
  • Potsdamer Straße 4 G
  • 14776 Brandenburg an der Havel
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Rufnummern

Service-/Notfallnummer
+49 (0)171 7444484

Prospekt

Anfahrt zur Hausboot-Basis

Wasserwanderkarte Potsdamer und Brandenburger Havelseen

Laden Sie hier die Wasserwanderkarte der Potsdamer- und Brandenburger Havelseen als PDF Datei herunter.

Laden Sie hier die Wasserwanderkarte der Potsdamer- und Brandenburger Havelseen als PDF Datei herunter.

Havel Cruiser